Startseite | Datenintegration | Impressum | Kontakt | Links | Markenzeichen | So finden sie uns | Über uns | Downloads | Datenschutzerklärung

InGenius-Office® - Mehr Zeit für die Seelsorge.

InGenius-Office® - Weblösung für das Pfarrbüro

InGenius-Office®

Herzlich Willkommen auf der Website von InGenius-Office® !

InGenius-Office Digital Workplace - Der digitale Arbeitsplatz der Zukunft auch im Pfarrbüro. Eine ausgezeichnete Extranet/Intranet Lösung.

InGenius-Office® ist eine moderne webbasierte Bürosoftware für Bistümer, Dekante, Pfarreiengemeinschaften und Pfarrbüros.
Das Portal kann individuell und parametriert an die Anforderungen der einzelnen Organisationen angepasst werden. Es wird keine EDV-Infrastruktur vorausgesetzt, außer einen oder mehrere Büro-PC´s, Notebooks, Tablets oder andere mobile Endgeräte, wie Iphone oder Android-Smartphones und einem Internet-Browser. Kostengünstig und sofort einsetzbar.
Variable benutzerbezogene Portlets im Cockpit des Portals. Hier können sich die Benutzer die wichtigen und persönlichen Informationen auf einen Blick nach Anmeldung darstellen lassen.

Bestätigung des eingeschlagenen Weges

Zum Foto: von links nach rechts:

Peter S. Nowak, Sprecher der KVI Initiative und Geschäftsführer der interim2000 GmbH, Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg mit dem KVI Innovationspreis 2017 Christallglasaward, Frank Billet von der Firma DATEV eG, Projektleiter & kirchlicher Notar Dr. Ulrich Wierz, Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg mit dem KVI Innovationspreis 2017 Christallglasaward, Frank Billet von der Firma DATEV eG, die den Christallglasaward gestiftet hat und Adalbert Theo Bayer, Vorsitzender des KVI Beirats sowie Hauptbereichsleiter Marketing und Vertrieb / Lösungs- und Innovationsberatung / strategische Projekte bei der ECKD EDV-Centrum für Kirche und Diakonie GmbH (Foto: Abb. KVI Initiative/Patricia C. Lucas)

Montag, 26. Juni 2017
Bistum Trier erhält für Arbeit mit InGenius-Software Innovationspreis

Mainz/Trier – Das Projekt „Standardisierung und Vereinfachung der Pfarrverwaltungen“ im Bistum Trier hat den Innovationspreis der KVI (Kirche, Verwaltung&Information) Initiative erhalten. Triers Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg und Projektleiter Dr. Ulrich Wierz haben den Preis Ende Juni in Mainz entgegengenommen.
Der KVI Beirat hat in diesem Jahr mit dem KVI Innovationspreis 2017 drei eingereichte Projekte prämiert, die das Thema „Digitale Transformation der Verwaltung“ aufgreifen. Der Innovationspreis würdigt eine herausragende und nachhaltige innovative Leistung mit Vorbildcharakter für andere Bistümer, Landeskirchen sowie kirchliche und kirchennahe Organisationen.
"Den zukünftigen Herausforderungen begegnen"

Die drei Prämierten hätten bereits vor einiger Zeit die Chancen erkannt, die mit der digitalen Transformation der Verwaltung verbunden sind und gingen mutig der Zukunft entgegen, hieß es zur Begründung. „Das Projekt 'Standardisierung und Vereinfachung der Pfarrverwaltungen' des Bistums Trier wagt auch interessante Ausblicke in die nahe Zukunft“ – das sei ausschlaggebend gewesen, dass dieses Projekt nach dem Votum des KVI Beirats den ersten Platz belegt. Alle Abteilungen des Bischöflichen Generalvikariates seien an einer Ausweitung des Projektes interessiert, das Hand in Hand mit dem aus Wadgassen stammenden mittelständischen Softwareunternehmen Compelec Computersysteme GmbH aufgesetzt und realisiert wurde. „Gemeinsam und abteilungsübergreifend will man im Bistum Trier den zukünftigen Herausforderungen begegnen.“ Ein Ende der Erweiterung der aktuellen Module der eingesetzten Software InGenius-Office sei derzeit noch nicht abzusehen. So werde beispielsweise die Implementierung von visuellen Möglichkeiten vorangetrieben wie die Darstellung der Geographie von Pfarrgemeinden oder die Auswertung und Darstellung von statistischen Materialien.
Generalvikar von Plettenberg freute sich über die Preisverleihung unter anderem deswegen, weil ihm das Verwaltungsprogramm InGenius noch aus seiner Tätigkeit als Pfarrer sehr vertraut sei und er zusammen mit dem Pfarreiteam Beiträge zur Weiterentwicklung dieses Programms geleistet habe.

Auf das Bistum bezogen bestätigt diese Preisverleihung unseren eingeschlagenen Weg hin zur Modernisierung der Verwaltungsarbeit in den Pfarreien. Die Verleihung ermutigt uns aber auch darin, diesen Weg noch intensiver voranzugehen. Dies gilt vor allem mit Blick auf die Umsetzung der Ergebnisse der Synode im Bistum Trier“, sagte von Plettenberg. Er skizzierte die geplanten Pfarreien der Zukunft, in denen es in jeder Pfarrei einen „Pfarrort“ geben werde, an dem die Verwaltung gebündelt Erreichbarkeit gewährleistet sei. „Die damit einhergehenden größeren Büros an den jeweiligen Pfarrorten erfordern eine verstärkte Digitalisierung und Vernetzung. Uns ist bewusst, dass zur Unterstützung dieser neuen Pfarreien ein weiterer Entwicklungsschritt der Verwaltung erforderlich ist.“ Mit dem geehrten Projekt sei dazu ein wesentliches Fundament gelegt. Von Plettenberg wertete die Verleihung des Preises durch eine unabhängige Jury auch als Bestätigung „unseres eingeschlagenen Weges zur verstärkten Modernisierung und Digitalisierung der Verwaltungsarbeit in den Pfarrbüros des Bistums Trier“.
Frühzeitige Einbindung von Nutzerinnen und Nutzern

Projektleiter Wierz erklärte, immer wieder habe es Anfragen an die Bistumsleitung zur Einsetzung einer Standardsoftware für die Pfarrverwaltung vor Ort gegeben. Zudem habe sich die Entwicklung hin zu Pfarreien in größeren, weiten Räumen angedeutet. Eher zufällig sei man auf ein entsprechendes Programm gestoßen, das aus persönlicher Verbundenheit der örtlichen Softwarefirma mit der Pfarrei entstanden sei. „Durch eine professionelle Weiterentwicklung konnte dieses Programm zu einem Reifegrad geführt werden, der unserem Anliegen entspricht“, sagte Wierz. Frühzeitig seien potentielle Nutzerinnen und Nutzer in eine Vorprojektphase einbezogen worden, deren Eingaben in die weitere Entwicklung des Programms einflossen. „Das aktualisierte Programm wurde dann in einer Pilotphase in verschiedenen Pfarreien getestet. Die sich daraus ergebenden Erkenntnisse konnten ebenfalls bei der Weiterentwicklung berücksichtigt werden.“ Wierz nannte mit der Qualität des Programmes InGenius sowie den begleitenden Maßnahmen des Bistums wie etwa das Angebot von Schulungen weitere Erfolgsfaktoren des Projektes.

Ebenfalls prämiert wurden als zweiter Sieger das Bistum Speyer mit dem Projekt „Einführung einer bistumsweiten Pfarrverwaltungslösung“ (ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Compelec Computersysteme GmbH und als dritter Sieger das Projekt „Zentralisierung und Standardisierung der Verwaltungsstrukturen und Vernetzung der Kirchengemeinden zur Wegbereitung der digitalen Transformation des Erzbistums Freiburg“. Informationen zu KVI Initiative sind unter www.kviinitiative.de zu finden.
________________________________________
Zum Foto: von links nach rechts: Peter S. Nowak, Sprecher der KVI Initiative und Geschäftsführer der interim2000 GmbH, Projektleiter & kirchlicher Notar Dr. Ulrich Wierz, Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg mit dem KVI Innovationspreis 2017 Christallglasaward, Frank Billet von der Firma DATEV eG, die den Christallglasaward gestiftet hat und Adalbert Theo Bayer, Vorsitzender des KVI Beirats sowie Hauptbereichsleiter Marketing und Vertrieb / Lösungs- und Innovationsberatung / strategische Projekte bei der ECKD EDV-Centrum für Kirche und Diakonie GmbH (Foto: Abb. KVI Initiative/Patricia C. Lucas)

(JR/red)

Aktuelle Flatscreen-Oberfläche

InGenius-Office 7.4 Jan. 2017

Infos

Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre im Bistum Trier
-
InGenius Office auf dem Prüfstand = http://www.bvps-trier.de/ingenius-office-auf-dem-pruefstand-workshop-09-03-2016/ -

Infos

Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre im Bistum Trier
-
Vorstand macht sich stark für InGenius Office = http://www.bvps-trier.de/vorstand-macht-sich-stark-fuer-ingenius-office-fuer-das-pfarrbuero/ -

Modul Abbonenten

Katholische Gottesdienste werden automatisch formatiert aus InGenius-Office übertragen. Dargestellt werden alle Pfarreiengemeinschaften, welche am InGenius-Projekt teilnehmen. Für die Teilnahme am InGenius-Projekt wenden Sie sich an Herrn Dr. Ulrich Wierz im Generalvikariat Bistum Trier. Für die Teilnahme im Bistum Speyer am InGenius-Projekt wenden Sie sich an das Ordinariat Bistum Speyer.

Neues Kachel-Menue

Neues wahlweises InGenius-Office Kachelstart-Menu

zur schnellen und übersichtlichen Navigation. - Userbezogene Menueführung (Benutzer sieht nur die Kacheln für die er auch die Rechte hat) - Variable, an die Bistums-/Landeskirchen- Vorgaben anpassbare Layouts - HTML 5 und CSS 3 -Automatische und dynamisch Anpassung an die Bildschirmgröße

Neues Modul IGO-Abonennten

Veröffentlichung der Gottesdienste in lokalen Zeitungen.
Mit dieser neuen Funktion werden Ihre Gottesdienste über den Status = Gottesdienstordnung aus den von Ihnen eingegebenen Terminen Pfarreiengemeinschaft mit dem Status Gottesdienstordnung herausgefiltert und automatisch zu bestimmten Zeiten an die Redaktion lokaler Zeitungen übermittelt. Das Bistum Trier hat zurzeit eine solche Sondervereinbarung mit der Redaktion der Saarbrücker Zeitung getroffen. Um diese Übermittlungszeiten in Erfahrung zu bringen, empfehlen wir Ihnen im Homebereich unter Einstellungen/Portaleinstellungen das Portlet „Herausgeber-ABO Übertragungen“ hinzuzufügen, dem Sie den Tag der nächsten Übermittlung entnehmen können. Die zu übermittelnden Daten können Sie durch Anwahl des Dokumentes unter Titel sich anzeigen lassen und eventuelle Fehler in der Terminerfassung beheben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Neues Modul-IGO-Web

Die Gottesdienstordnung wird automatisch in InGenius-Office generiert und Online auf externen Webseiten und Facebook-Seitentabs dargestellt.

Ein Beispiel finden Sie hier.

Video InGenius-Office.7.2

Neuigkeiten InGneius-Office 7.2

  • Neue Kalender-/Ressourcen Ansichten mit Plugins
  • Neue Mobile Kalender-App
  • Termin- Neuanlage/Vorlagen erheblich vereinfacht
  • Unbegrenzte Terminteilnehmer
  • Erinnerungsfunktionen für Teilnehmer über InGenius-Office
  • Exportmöglichkeiten in allen Bereichen optimiert
  • Anwendungsmenüs optimiert
  • Darstellungs- und Seitennavigation optimiert
  • Intentionen um Typen und Sortiermöglichkeiten erweitert
  • Serienfunktion in Intentionen
  • Implementation via oData von beliebigen Fremdsystemen
  • Adressgruppenfunktion erweitert
  • Gottesdienstordnung, Zugriff auf Terminteilnehmer ermöglicht
  • Redaktionsfunktionen erweitert und optimiert
  • Automatisches Inhaltsverzeichnis in Beiträgen
  • Automatische Kollektenkalender
  • Variable/Automatsiche Berechnung des Liturgischen Kalenders
  • Erweiterung der Einstellungsmöglichkeiten auf Kirchengemeindschaftsebene
  • Erweiterte Filtermöglichkietne in vielen Bereichen: Zelebrationsplan, Termine, Adressen …
  • Eigene, persönliche Datenliste z. Beispiel Persönliche Adressliste
  • Drei verschiedene Designs für optimiertes Arbeiten mit verschiedenen Bildschirmauflösungen
  • Dies sind nur die Hauptfunktionen. Viele weitere neue Funktionalitäten werden Ihnen im Dokument InGenius-Office 7.2 - Neuerungen dargestellt. Das Dokument finden Sie nach Anmeldung ins InGenius-Portal.

Hardware unabhängig.

Weitere Informationen können Sie hier anfordern.

Auch in 2015 wurde InGenius-Office ausgezeichnet.

Facebook-Eintrag 27.02.2015

Bericht aus dem Pilger vom 15. Februar 2015

168.Jahrgang - Nr. 7

Medientag 2014 Bistum Trier

InGenius-Office beim Medientag 2014 Bistum Trier

Quelle: (c.) Paulinus Verlag Ausgabe: Nummer 50 14.Dez. 2014

Bistum Speyer

Nach dem Bistum Trier hat sich nun auch das Bistum Speyer für die bistumsweite Einführung von InGenius-Office® entschieden.
Am 03.12.2014 unterzeichneten Herr Generalvikar Dr. Franz Jung und Compelec Geschäftsführer Herr Kurt Werner Malter den Vertrag.
346 Pfarrgemeinden werden ab Januar 2015 mit InGenius-Office® ausgerüstet.

v.l.

Kurt Werner Malter, Waltraud Malter, Stefan Knoblauch, Gerneralvikar Dr. Franz Jung und Kanzleidirektor Wolfgang Jochim

Intrexx Share

InGenius-Share

Die modernste Art, Wissen, Ideen und Dokumente auszutauschen. Das soziale Unternehmensnetzwerk für sichere Zusammenarbeit über Abteilungen, Standorte und Fachapplikationen hinweg!

Medientag 2014 Bistum Trier

Ein guter Tag für alle Pfarrbriefmacherinnen und -macher.

Das Programm für den Medientag 2014 steht: Mit Workshops, Vorträgen, einem Fotowettbewerb und individuellen Beratungsangeboten. Jetzt downloaden [324 KB] und hier anmelden!

Workshop: Pfarreiensoftware InGenius
Seit Anfang des Jahres 2014 bietet das Bistum den Pfarreiengemeinschaften mit der Software "InGenius-Office" ein modernes Webportal für die Adressen, Kalender und Terminverwaltung an. Mit dem Portal wird auch die Raumplanung, die automatische Pfarrbrieferstellung mit Gottesdienstordenung und Intensionen verwaltet. Bis hin zur fertigen Druckvorstufevereinfacht das Portal den täglichen Arbeitsablauf im Pfarrbüro. Wir das gesieht, wird in diesem Workshop besprochen.

Quelle: Paulinus Verlag Trier

Quelle: Paulinus Verlag Trier

Quelle: Paulinus Verlag Trier

Bistum Trier Dom

Toller Erfolg von InGenius-Office.
Im Bistum Trier können wir nach einem Jahr 1.093.854 Zugriffe auf das Webportal registrieren.
Aktuell arbeiten schon über 80 Pfarreiengemeinschaften mit InGenius-Office. Weitere Bistümer und Landeskirchen werden InGenius-Office demnächst einsetzen.
Ein großer Dank an alle, welche an diesem erfolgreichen Projekt mitgearbeitet haben.
Compelec Computersysteme GmbH

Anwendungs-Zugriffe:
Termine, Liturgischer-Kalender und Gottesdienstordnung 633891, Adressen, Beiträge und Stammdaten 445184, Dokumente 3419, Registrierung 3030, Administration 2760, Persönlicher Kalender 2188, Benutzer 2025, Hilfesystem 1172, Statistik 103, Shicherheitsrichtlinien 64, Datentransfer 18

InGenius-Office wird zur Zeit in Spanisch und

Englisch übersetzt, um die vielfältigen weltweiten Anfragen bedienen zu können.

Benutzer Portlets

Variabel und benutzerbezogen einstellbare Portlets auf der Startseite

Einstieg mit persönlichem Account

und aktuellen Tagesinformationen.


Letzte Änderung am Dienstag, 27. Juni 2017 um 15:16:07 Uhr.

Zugriffe heute: 15 - gesamt: 5064.

  © 2016 by Compelec Computersysteme GmbH - Treppenstr. 53 - 66787 Wadgassen/Germany